Heilerde ZEOLITHAMIN

Innere Reinigung mit dem Rolls Roys unter den Heilerden – ZEOLTHAMIN

Zeolithamin hilft bei:

  • Unterstützung der Regulation des Mineralgleichgewichts
  • Aktivierung des Zellaufbaus und des Zellstoffwechsels
  • Stimulierung des Immunsystems
  • Verzögerung und Hemmung des biol. Alterungsprozesses
  • Verbesserung der Struktur der Nägel und Haare
  • Steuerung des Magnesium- und Kalziumstoffwechsels
  • Gewährleistung der elektr. Leitfähigkeit des Gewebes
  • Reduktion des Regenerationsbedarfs
  • Reduzierung Freier Radikale, damit bessere Stressbewältigung
  • Laktatbelastung
  • Neurodegenerative Erkrankungen (Alzheimer, Parkinson)
  • Schädigungen bei durch die Nahrung aufgenommenen Mycotoxinen und Schwermetallen
  • Arteriosklerose
  • Bindegewebsschwäche

 

Verbesserung des Wohlbefindens von Schwerkranken kann durch Zeolithamin erfolgen:

  • beseitigt die Belastung durch „Freie Radikale“
  • reinigt den Magen-Darmtrakt (auch bei Reizdarmsyndrom)
  • hilft bei Übersäuerung des Körpers
  • wirkt unterstützend in der Krebstherapie
  • entgiftet den Körper nach längerer Medikamenteneinnahme

(z. B. Antibiotika, Pille, Zytostatika, Paracetamol etc.)

–            vermindert die Nebenwirkungen der Chemotherapie

–            Anti-Erreger-Wirkung (Viren, Bakterien, Pilze, z. B. Candida),

bindet die Mikroben an sich und scheidet sie aus

  • Adsorption von Schwermetallen und toxischem Ammoniak
  • Aufbau des Eiweißstoffwechsels, vor allem in der extrazellulären Matrix und Biosynthese des Eiweißes
  • ist ein Stimulator für die Selbstregulation und Selbstheilung
  • wirkt erfolgreich bei Diabetes, Osteoporose, Rheuma, Alkoholintoxikation, Kinderheilkunde, Hautkrankheiten

400 g Tüte 48 €        IHRE BESTELLADRESSE :   st@orlowskis.net

 

DAS MEGA-MINERAL AUS VULKANGESTEIN

Eines der wichtigsten Geschenke unserer Erde ist das Zeolith – Klinoptilolith. Zeolith ist ein natürliches, mikroporöses Gestein, welches sich vor 70 Millionen Jahren auf dem Meeresboden als Vulkanasche ablagerte.

Unsere Meere bedeckten die Asche und sorgten damit für eine luftdichte Isolation. Das Klinoptolith konnte nun seine kristalline Form annehmen und als sich die Meere zurückzogen, hatte sich das Mineral in den verschiedensten Erdschichten abgelagert.

Es gibt mehr als 100 verschieden Zeolithe. Klinoptilolith ist eines davon und zählt zu den kristallinen Formen. Hauptbestandteil des Zeolith ist Siliziumdioxid (Kieselsäure). Das Skelett des Zeolithes ist ein Kristallgitter, bestehend aus Silizium- und Aluminium-Tetraedern mit homogenen Hohlräumen von 4 Angström. Weiterhin befinden sich in diesen festen, netzartigen Kristallgittern Kationen wie Kalzium, Magnesium, Natrium, Kalium u. a. Klinoptilolith ist seit Ende der 80er Jahre wegen seiner großen Ionenaustauschfähigkeit und Adsorptionseigenschaften bekannt geworden.

Seine Haupteigenschaften erhält unser Zeolithamin jedoch erst durch die spezielle Herstellung des Zeolithpulvers, welches in einer sogenannten Gegenstrahlmühle in Schallgeschwindigkeit auf das Kleinste mikronisiert wird. Erst so können die wichtigen Mikropartikel < 10 µm freigesetzt werden, die die nutzbare Oberfläche von 1 g Zeolith auf bis zu 700 qm ausdehnen. Das so hergestellte Zeolith erfüllt demzufolge die Rolle eines natürlichen Filters in unserem Körper, der Schwermetalle und Mycotoxine (in unseren Nahrungsmitteln vorhandene Giftstoffe) bindet und dadurch die Entstehung von freien Sauerstoffradikalen ganz deutlich vermindert. Diese Haupteigenschaft des Zeolithes ist der Fähigkeit zum Ionenaustausch (die entzogenen toxischen Stoffe werden gegen Mineralien – Ionen – ausgetauscht, die der Körper dringend benötigt) und zur Adsorption (lat. adsorbere = an sich binden) zu verdanken.

Das Vulkangestein ist sozusagen wie ein „Jungbrunnen“ für die Zellen und hat zusätzlich noch einen günstigen Einfluss auf das Säure-Basen-Gleichgewicht.

 

 

DIE WIRKSAME ENTGIFTUNG

 

Entgiftung und Entschlackung sind in der heutigen Zeit von wichtiger existentieller Bedeutung.

Unsere Lebensmittel sind mit unzähligen Zusatzstoffen (Mycotoxine, Schwermetalle etc.) versehen, Wasser und Luft sind extrem stark belastet, und es sind auch viele neue Chemikalien, die der Gesundheit des Menschen zu schaffen machen.

Ihnen wird sicher auch bekannt sein, dass nur eine saubere Zelle gesunde Zellen erzeugt. Der menschliche Körper erneuert sich ständig und bildet immer wieder neue Zellen. Wenn jedoch die Zellen verunreinigt oder geschädigt sind, funktioniert irgendwann unser ganzes System nicht mehr wie es soll. Der Körper wird anfällig für Infektionen, chronische Krankheiten werden begünstigt und wir altern vorzeitig.

Dazu sorgen in der heutigen Zeit „Freie Radikale“ für oxidativen Stress und zerstören die Struktur der Zell-DNA sowie lebenswichtige Proteine. Ca. 90 % aller Erkrankungen sowie der beschleunigte Alterungsprozess gehen auf das Konto der „Freien Radikale“. Nach Forschungsergebnissen der Nowosibirischen Staatlichen Medizinischen Akademie wird die Auffassung vertreten, dass der „chemische Stress“ durch Umweltstoffe verursacht, die Stoffwechselprozesse des menschlichen Körpers extrem behindert. Die Autoren sind der Auffassung, dass die Zellen in der verschmutzten extrazellulären Matrix „ersticken“ und ihre

Funktion nicht erfüllen können. Mit einer bewussten Ernährung allein ist es heutzutage nicht mehr getan, sondern Sie sollten auch Sorge tragen, dass es zum notwendigen Abtransport aller belastenden Stoffe und auch Toxine kommt. Klinoptilolith unterstützt hier Ihren Körper und seine Zellen bei der Entgiftung und Ausscheidung.

Müdigkeit, Schmerzen, Allergien, chronische Entzündungen, Zellstoffwechselprobleme und allgemeine Immunitätsprobleme sind einige der mittlerweile besonders vielen Beschwerden und Erkrankungen, die immer häufiger in Verbindung mit zu vielen freien Radikalen und eingelagerten Abfallstoffen im Körper gebracht werden.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s